Grammatikvermittlung stellt ein wichtiges Thema im Fremdsprachenunterricht dar. Da viele Lernende negative Emotionen mit Grammatikunterricht verbinden, ist es umso wichtiger, dass Lehrende lernen, Grammatikunterricht so zu gestalten, dass er ihren Lernern Spaß bereitet und auch gute Erfolge erzielt werden können. Im Unterschied zu dem, was viele Lehrpersonen aufgrund eigener schlechter Erfahrungen aus der Schulzeit denken, kann Grammatikunterricht nämlich sehr motivierend sein, weil die Lernenden schnelle Erfolge erleben können – sie verstehen eine grammatische Regel und können sie anwenden. Der vorliegende Artikel ist als Lerneinheit gestaltet und will aufzeigen, wie eine lernerzentrierte und handlungsorientierte Grammatikvermittlung den Ausbau der kommunikativen Kompetenz in der deutschen Sprache bei DaF-Lernenden fördern kann. Dabei steht die kommunkative Funktion grammatischer Strukturen besonders im Vordergrund. Die durchdachte Lerneinheit enthält zuerst allgemeine theoretische Hinweise zu den Lernzielen und den wichtigsten Ansätzen der Grammatikvermittlung, gefolgt von einer Darstellung ihrer konkreten Umsetzung im DaF-Unterricht, die durch Aufgaben unterschiedlicher Typologien ergänzt wird. Die Aufgaben dienen der Anwendung des Gelernten und der Vertiefung; sie zeigen, mit welcher Art von Beispielen in der Schule gearbeitet werden kann und dass grammatische Kompetenz nicht isoliert, sondern in Verbindung mit den vier Sprachfertigkeiten vermittelt werden soll.

Zur Grammatikvermittlung im DaF-Unterricht. Grundlagen für die Lehrerausbildung

PATRIZIO MALLOGGI
2021

Abstract

Grammatikvermittlung stellt ein wichtiges Thema im Fremdsprachenunterricht dar. Da viele Lernende negative Emotionen mit Grammatikunterricht verbinden, ist es umso wichtiger, dass Lehrende lernen, Grammatikunterricht so zu gestalten, dass er ihren Lernern Spaß bereitet und auch gute Erfolge erzielt werden können. Im Unterschied zu dem, was viele Lehrpersonen aufgrund eigener schlechter Erfahrungen aus der Schulzeit denken, kann Grammatikunterricht nämlich sehr motivierend sein, weil die Lernenden schnelle Erfolge erleben können – sie verstehen eine grammatische Regel und können sie anwenden. Der vorliegende Artikel ist als Lerneinheit gestaltet und will aufzeigen, wie eine lernerzentrierte und handlungsorientierte Grammatikvermittlung den Ausbau der kommunikativen Kompetenz in der deutschen Sprache bei DaF-Lernenden fördern kann. Dabei steht die kommunkative Funktion grammatischer Strukturen besonders im Vordergrund. Die durchdachte Lerneinheit enthält zuerst allgemeine theoretische Hinweise zu den Lernzielen und den wichtigsten Ansätzen der Grammatikvermittlung, gefolgt von einer Darstellung ihrer konkreten Umsetzung im DaF-Unterricht, die durch Aufgaben unterschiedlicher Typologien ergänzt wird. Die Aufgaben dienen der Anwendung des Gelernten und der Vertiefung; sie zeigen, mit welcher Art von Beispielen in der Schule gearbeitet werden kann und dass grammatische Kompetenz nicht isoliert, sondern in Verbindung mit den vier Sprachfertigkeiten vermittelt werden soll.
Malloggi, Patrizio
File in questo prodotto:
Non ci sono file associati a questo prodotto.

I documenti in IRIS sono protetti da copyright e tutti i diritti sono riservati, salvo diversa indicazione.

Utilizza questo identificativo per citare o creare un link a questo documento: http://hdl.handle.net/11568/1110986
Citazioni
  • ???jsp.display-item.citation.pmc??? ND
  • Scopus ND
  • ???jsp.display-item.citation.isi??? ND
social impact